Gastronomie auf Gran Canaria

Kanarische Gerichte und traditionelles Essen auf Gran Canaria

Die Kanarische Küche zeichnet sich durch eine außergewöhnliche Vielfalt aus. Dies liegt in erster Linie an der Tatsache, dass sie eine Mischung aus Speisen anderer Ländern beinhaltet. Die Einflüsse stammen hauptsächlich aus der spanischen Küche. Es gibt jedoch auch unverkennbare Merkmale aus der afrikanischen und südamerikanischen Küche sowie einige alte Traditionen aus der Zeit der Ureinwohner. Die meisten Gerichte werden einfach zubereitet und sollen für eine gute Sättigung der Konsumenten sorgen. Fleisch und Fisch spielen dabei eine zentrale Rolle, aber auch Kartoffeln und Hülsenfrüchte sind wichtige Bestandteile der Kanarischen Küche.

Das Gofio gilt als traditionelle Vorspeise auf Gran Canaria. Es wird auch oft zum Frühstück gegessen. Dabei handelt es sich um eine Art Mehl, aber aus gröstetem Getreide, welches einst von den Ureinwohnern aus Gerste hergestellt wurde. Heute wird er überwiegend aus Mais oder anderen Arten von Getreide zubereitet. Manchmal sind auch Hülsenfrüchte enthalten. Man kann das Gofio als Brei, in Klößen, Form eines Teigs oder eines festen Laibs zu sich nehmen. Mit einem Glas Wein ist das Gofio der perfekte Einstieg in ein gelungenes Festmahl. Sogar bei Eis wird manchmal Gofio zugesetzt.

Ein typischer Hauptgang auf Gran Canaria ist das eingelegte Kaninchenconejo en salmorejo“.

Die meisten Fleischgerichte bestehen jedoch aus Schweine- oder Hühnerfleisch.

Fisch wird in sämtlichen Variationen auf den Tisch gebracht. Egal ob gegrillt, gebacken, gebraten oder als Bestanteil einer Suppe – die Einwohner der Kanaren lieben Fisch heiß und innig.

Eintöpfe haben ebenfalls eine große Tradition auf Gran Canaria. Sie bestehen überwiegend aus verschiedenen Gemüsesorten und Süßkartoffeln.

Die bekannteste Beilage auf den Kanarischen Inseln sind die kleinen Runzel-Kartoffeln, die mit Meersalz gekocht und anschließend mit Schale serviert werden. Man kennt sie unter dem Namen „papas arrugadas“, die in der Regel mit der „mojo picante“ auf den Teller kommen.

Bei den „mojos“ handelt es sich um kalte Soßen aus Knoblauch, Essig und Öl. Sie können zu fast allen Gerichten als Beilage gereicht werden. Es gibt sowohl rote als auch grüne Mojo.

 

 

Weitere Informationen zu Restaurants finden Sie auch in Ihrem Reiseführer:

Reiseführer & Karten für Gran Canaria