Geschichte der Insel Gran Canaria

Wissenswertes und Geschichtliches zur Kanareninsel Gran Canaria

Die Bezeichnung für die Ureinwohner von Gran Canaria lautet Guanchen.

Ihre Herkunft ist größtenteils ungewiss. Höchstwahrscheinlich wurden die Kanaren während unterschiedlicher Zeiträume besiedelt. Man vermutet, dass ungefähr um 3000 v. Chr. die ersten Einwanderer auf Gran Canaria gesichtet wurden. Es ist gut möglich, dass es sich dabei um Nachkommen der Wüstenbewohner aus der Sahara handelte, die mit Hilfe von Binsenbooten die nordafrikanischen Länder verlassen und eine neue Heimat auf Gran Canaria gefunden haben.

Darüber hinaus gibt es in Form archäologischer Fundstücke mehrere Hinweise auf Siedler aus südwesteuropäischen Staaten. Auf diese Weise erklärt sich die helle Haut der alten Einwohner Gran Canarias.

Man spekuliert, dass gegen 1100 v. Chr. die Phönizier auf der Insel waren, vermutlich weil sie sich in dieser Zeit gute Handelsmöglichkeiten erhofften.

Zwischen 500 und 200 v. Chr. kam eine weitere Gruppe von Nordafrikanern nach Gran Canaria, welche damals so einige Kleinkönigreiche angetroffen haben.

Der letzte große Zeitraum, in welchem ein Zuwachs an Einsiedlern vermutet wird, fand etwa im Jahr 800 ein Ende. Damals erreichten höchstwahrscheinlich die Berber die Insel.

Die Guanchen lebten bis zur Eroberung der Spanier im 15. Jahrhundert auf Gran Canaria. Angeblich erinnerte ihre Lebensweise stark an die Steinzeit. Um eine Verwechslung mit den Guanchen auf Teneriffa zu vermeiden, nennt man heutzutage die Ureinwohner Gran Canarias eher Urkanarier. Aber auch auf den anderen kanarischen Inseln soll es Ureinwohner gegeben haben.

Die Abstammung des Namens Gran Canaria ist ebenfalls nicht ganz eindeutig. Einerseits gibt es die Vermutung, dass sich der Begriff aus dem Lateinischen ableitet. Canis ist das lateinische Wort für Hund, und Hunde gab es auf der Insel in großen Mengen. Andererseits könnte es auch sein, dass der Name auf die Canarii zurückzuführen ist. Dabei handelt es sich um einen Volksstamm der Berber, der in den nordöstlichen Regionen Afrikas seinen Ursprung hatte.

Seit dem Ende der Auseinandersetzungen mit den Ureinwohnern im Jahr 1483 ist Gran Canaria ganz offiziell in der Hand der spanischen Regierung.

 

 

Weitere Informationen finden Sie auch in Ihrem Reiseführer:

Reiseführer & Karten für Gran Canaria