Märkte auf Gran Canaria

Sonntags ist Markttag auf Gran Canaria

Jeder, der bereits einmal auf Gran Canaria war, wird sich an die kleinen kanarischen Bananen erinnern, die einen einzigartigen Geschmack haben. Diese Bananen sowie weiteres regionales Obst, Gemüse, aromatische Gewürze sowie Kräuter können auf den vielen Märkten, die täglich auf der Insel in irgendeinem Ort der Provinzen stattfinden, frisch gekauft werden.

Aber auch knackige Mandeln, Oliven, Bergkäse sowie frisch gefangener Fisch wird an den vielen Ständen angeboten. Viele Dörfer bieten zusätzlich ihre Spezialitäten an. So gibt es die “Chorizo“ eine besonderes Delikatesse aus Teror oder den “Queso Flor“ aus Santa Maria de Guía.

Natürlich werden auf diesen Märkten auch Blumen, Kleidung, Schuhe, Trödel, Kunsthandwerk sowie die typischen kanarischen Souvenirs angeboten.

Die Spanier kaufen gern am Sonntagvormittag mit der ganzen Familie auf einem Markt ein, weil sie dann die nötige Ruhe dazu haben. Deshalb haben viele Märkte am Sonntagvormittag zwischen acht und dreizehn Uhr geöffnet.

Aber auch an allen anderen Wochentagen findet irgendwo auf der Insel sicher ein Markt statt.

In Las Palmas an der “Estación de Guagas de San Telmo“ ist an jedem Sonntagvormittag der traditionelle Trödelmarkt von 8-14 Uhr geöffnet. An der “Plaza del Pilar Nuevo“ gibt es von 10-14 Uhr sonntags einen Kunsthandwerksmarkt.

Auch in Maspalomas findet am Sonntag zwischen 8-14 Uhr ein Flohmarkt am Einkaufszentrum Faro II statt. Kleinere Märkte gibt es am Sonntagvormittag auch in Mogán, Santa Lucia, Santa Brigida, Valsequillo sowie in anderen Orten der Insel. Beliebt ist aber der große farbenprächtige Sonntagsmarkt in Teror, dort wird alles angeboten, es gibt Lebensmittel, Obst, Gemüse, Hühner, Vögel sowie Bekleidung.

Auch bei den Einheimischen sowie bei den Touristen gleichermaßen beliebt ist der Markt in Vega de San Mateo, er gehört zu den traditionellen Märkten auf Gran Canaria. Hier gibt es am Sonntag zwischen 8-14 Uhr Backspezialitäten, Honig, Lebensmittel, Käse, Oliven sowie frisches Obst und Gemüse.

Täglich von Montag bis Samstag hat die große Markthalle “Mercado de Las Palmas“, die sich in der Altstadt Vegueta befindet, von 8-15 Uhr geöffnet.

Weitere Märkte sind am Montag in Ingenio, Galdar sowie Vecindario. Am Dienstag finden Märkte in Arguineguin, Galdar sowie in Santa Maria de Guía statt. Mittwoch kann auf den Märkten in Vecindario, Galdar sowie am Mercadillo in San Fernando eingekauft werden.

Donnerstags bieten die Märkte in Galdar, Arguineguin sowie in Agüimes frische Ware an. Freitags kann an den Ständen der Märkte in Cruce de Arinaga, Galdar sowie auf einem der schönsten Märkte im Süden der Insel, in Puerto de Mogan eingekauft werden.

Am Samstag gibt es noch einmal auf den Märkten in Galdar, auf dem Mercadillo in San Fernando sowie in Arucas und Telde frische Lebensmittel, Kleidung, Blumen und vieles mehr. Alle Märkte haben nur vormittags zwischen 8-13 Uhr geöffnet.